Tine Wittler            Fotograf: Axel  Kirchhof
Tine Wittler Fotograf: Axel Kirchhof

"Jede Frau sollte wissen, dass ihr Körper nicht dafür da ist, um von anderen beurteilt oder gar als 'schön' bewertet zu werden. Und dass ihr Wert nicht von ihrer äußeren Hülle abhängig ist.

Deshalb unterstütze ich Esslust e.V., den Verein zur Förderung eines selbstbestimmten Essverhaltens."

 

 

Tine Wittler ist unser erstes prominentes Vereinsmitglied, die uns in unserer Arbeit unterstützt.

Wir freuen uns sehr auf unsere gemeinsame Zeit.

 

 

 

„Wer schön sein will, muss reisen“

(als Buch: Scherz/Fischerverlage 2012, 288 S., € 19,99 / als Film: Kinostart 2013)

 

Tine Wittler ist eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Fernsehen. Denn sie ist unerwartet rund statt genormt schlank – und damit „anders“. Mit diesem „Anderssein“ wird sie ständig konfrontiert, ob sie will oder nicht. Und beschloss deshalb, sich mit dem Thema genauer auseinanderzusetzen:

Warum gibt es überhaupt so etwas wie „Schönheitsideale“? Wie verbindlich sind diese? Weshalb lassen sich gerade Frauen davon so dermaßen unter Druck setzen? Und wie kann man es schaffen, sich von diesem Druck zu befreien und die eigenen Energien sinnvoll zu nutzen?

 

Im Rahmen ihrer Recherchen fliegt Tine Wittler auch ins unbekannte Wüstenland Mauretanien, mitten in den Arabischen Frühling hinein, trotz Reisewarnung und bedenklicher Sicherheitslage. Denn in Mauretanien ist alles anders, als wir es kennen:

Dort gelten die runden Frauen als die schöneren, die begehrteren, die glücklicheren. Statt Diät zu halten und sich möglichst „dünne“ zu machen, nehmen junge Frauen hier, in einem der ärmsten Länder der Welt, gefährliche Medikamente ein, um an Gewicht zuzulegen. Und auch heute noch werden kleine Mädchen unter Zwang und Gewaltanwendung regelrecht gemästet.

 

„Dieses Buch, und das ist die Überraschung, ist eine Streitschrift für die Freiheit der Frauen und damit aller Menschen“, schreibt der Leser Oliver Bensch in seiner Rezension.

 

Auf ihrer Lesetournee quer durch die Republik hat Tine Wittler ganz konkrete Forderungen im Gepäck und ruft Frauen und Männer i ganzen Lad dazu auf, eine neue, starke Haltung zum Thema „Schönheit“ zu finden und zu leben.

 

Neben dem Buch ist zu „wer schön sein will, muss reisen“ auch ein Dokumentarfilm entstanden, der 2013 in die Kinos kommt. Das Walsroder Kino "Capitol-Theater" zeigt Tines Film am 23.09.2013.