Der kleine Ärger und die große Wut

 

„Ich bin die große Schwester des kleinen Ärgers und kann ganz schön heftig sein. Ich bin die Wut und wenn Menschen ganz arg verletzt werden, dann habe ich meinen großen Auftritt und lege los. Ich bin manchmal kaum zu bremsen!“

„Ich bin die kleine Schwester der Wut und heiße Ärger. Eigentlich bin ich ein Signal, denn ich melde mich spürbar, wenn mir etwas nicht passt.“

Fast täglich ärgern wir uns über irgendetwas. Das Wetter, die Kinder, der Partner, die Schlange im Supermarkt, die Kollegen, Schwiegereltern, Nachbarn, der Verkehrsteilnehmer…. Die Liste kann unendlich lang sein.

Ärgere ich mich dauerhaft, besteht die Chance, krank zu werden. Meist fängt es mit Selbst- vorwürfen an, geht über Magenproblemen, hohem Blutdruck, Herzschmerz bis hin zu depressiven Stimmungen.

Es kann auch sein, dass Wut- und Ärgergefühle gegen Trauer und Vernunft eingetauscht werden. Auf der Strecke bleiben meine Lebendigkeit, Lebensfreude, Zuversicht und Leichtigkeit. Wie schade.

Wir wollen gemeinsam dem Ärger und der Wut auf die Schliche kommen und entdecken, ob

  • Du Ärger sammelst und dann evtl. vor Wut platzt,
  • Deinen Ärger hinunterschluckst,
  • nur so cool tust,
  • Dich vielleicht auch unnötig ärgerst oder
  • Dich vielleicht nie ärgerst. Dann könnten wir gucken, welch`anderer Ausdruck bei der für die Erfahrung "Ärger" steht.

Heißen wir unseren Ärger willkommen ;-), um dem Ziel „Wertschätzung meines Seins“ näher zu kommen.

Wir ziehen eine Ärger/Wut-Bilanz, entdecken was dir Schutz und Sicherheit geben kann und wir werfen einen Blick „drunter“ – was liegt unter dem Ärger und der Wut? – und können dann Frieden schließen.

 

 

Teilnehmerzahl: 10

Freitag, 15.10.2021, von 16.00 - 21.00 Uhr

Samstag, 16.10.2021, von 10.00 - 18.00 Uhr

Sonntag, 17.10.2021, von 10.00 - 13.00 Uhr

 

Kosten:

250,- € Seminar

170,- € Übernachtung, Vollpension

 

Ort:

Seminarzentrum Waldhof, Hützel

 

... zurück